"Es gibt keine Wahrheit. Es gibt nur Wahrnehmungen." Gustave Flaubert


Wie im richtigen Leben ist auch im Sport die Selbstwahrnehmung ein wichtiger Bestandteil der differenzierten Leistungsbewertung.

 

Gerade im Kinder- und Jugendalter ist es fundamental ein gesundes und realitätsnahes Selbstbild zu entwickeln um die eigenen Fähigkeiten zu bewerten. Außerdem ist es für die Karriereplanung und -evaluation unerlässlich hin und wieder dieses Selbstbild mit dem Sollzustand zu vergleichen.

 

In meinen Sitzungen lernen junge Sportler durch welche Instanzen ihre Wahrnehmung beeinflusst wird und wie es ihnen gelingt eine möglichst wirklichkeitsgetreue Selbsteinschätzung zu erschaffen. Dabei ist oft auch die Kooperation von Eltern und die des Trainerstabes notwendig.

 

Fragen zum Thema? Auf der Suche nach einem Termin für ein Erstgespräch?

 

 

Hier gehts zur Anfrage>>>.